Dichtungstechnik und EMI-Abschirmung

Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand

Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand - Oel Gas - Parker PrädifaDichtungen aus dem Fluorpolymer PTFE kommen dort zum Einsatz, wo viele andere Dichtungswerkstoffe (wie z.B. Gummielastomere, Polyurethane, gewebeverstärkte Elastomerdichtungen usw.) an ihre Grenzen in Bezug auf Anforderungen wie Temperaturbereich, chemische -, Reib- und Verschleißbeständigkeit stoßen. Aus diesem Grund ist PTFE das in anspruchsvollen Dichtungsanwendungen am häufigsten eingesetzte Fluorpolymer. Parker Prädifa fertigt Dichtungen aus reinem PTFE und zahlreichen modifizierten Compounds mit Durchmessern bis zu 4,5 Metern in wirtschaftlichen, spanabhebenden Verfahren.


Spanend hergestellte Großdichtungen aus polymeren Werkstoffen

Polymere Werkstoffe wie PTFE, PEEK, TPU und ausgewählte Elastomere können spanend bearbeitet – z.B. gedreht oder gefräst – werden. Dies ermöglicht die wirtschaftliche Fertigung sowohl von größeren als auch von kleinen Stückzahlen, da keine zusätzliche Kosten für formgebende Werkzeuge anfallen.

Bereits seit Jahrzehnten stellt Parker Prädifa komplexe gedrehte Polymer-Dichtungen mit Durchmessern von bis zu 3 Metern her. Angesichts der steigenden Nachfrage nach immer größeren Dichtungen hat Parker Prädifa die spanabhebende Fertigungstechnologie kontinuierlich weiterentwickelt und ist nunmehr in der Lage, Durchmesser bis zu 4,5 Metern auf höchstem Qualitätsniveau anzubieten. Darüber hinaus sollen künftig auch noch größere Durchmesser gefertigt werden.


Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand - PTFE Seals - Parker PrädifaKonstruktion, Prüfung, Fertigung und Qualitätssicherung mit modernsten Methoden

Die Herstellung von Großdichtungen für anspruchsvolle Anwendungen ist nicht einfach eine Sache der Übertragung vom „Kleinen“ ins „Große“. Denn bei XXL-Formaten stellen sich nicht nur besondere Herausforderungen hinsichtlich des „Handlings“ in der Fertigung, sondern bereits zuvor in der Konstruktion und im Prüffeld.

Um das Verhalten von Großdichtungen unter verschiedenen Last- und Temperaturbedingungen zu evaluieren, sind anspruchsvolle Simulationsmodelle erforderlich. So sind bei der Auslegung großer Dichtungen insbesondere kritische Faktoren wie die thermische Schrumpfung und Expansion zu berücksichtigen. Darüber hinaus können bereits relativ niedrige Drücke in extremen Kräften resultieren, die auf die Dichtungen wirken und zu beträchtlichen Verformungen oder gar zum Dichtungsversagen führen können.

Da gerade bei Großdichtungen durch Dichtungsversagen bzw. Leckage verursachte Schäden besonders gravierend sein können, muss die zuverlässige Dichtungsfunktion vor dem Einsatz in der jeweiligen Anwendung umfassend bestätigt werden. Hierfür setzt Parker Prädifa Virtual Prototyping ein. Durch die fortschrittliche Methode der Virtualisierung mittels anspruchsvoller Finite Elemente Modelle können einerseits teure Tests mit realen Teilen vermieden und anderseits die Entwicklungszeiten erheblich verkürzt werden.
 

Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand - Qualitaetssicherung
Parker Prädifa sichert mit eigenentwickelten Qualitätssicherungs-Technologien höchste Qualität der XXL-Dichtungslösungen. Im Bild: Röntgenprüfung von Dichtungen mit großen Durchmessern

 



 


Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand - Windkraft - Parker PrädifaFallstudien

 

Weitere Informationen:

 

 

 


Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand
Ein Beitrag von

Karel Kenis, Business Development Manager PTFE
Engineered Materials Group Europe, Prädifa Technology Division

 

 



 

Endlosvulkanisierung ermöglicht Herstellung von Elastomerdichtungen mit großen Durchmessern in Präzisionsqualität

CAD-Bibliothek für Dichtungen erleichtert Arbeit für Konstrukteure

Innovative Stangendichtungen verbessern Leistung von Aktuatoren in der Luftfahrt

 

Kategorien
Neueste Beiträge nach Verfasser

Mit Großdichtungen aus Metall Temperaturen bis 800 °C standhalten

Wenn klassische Dichtungswerkstoffe – unter anderem in Temperaturbereichen über 300°C und unter -50°C – an ihre Grenzen stoßen, werden alternative Materialien benötigt wie zum Beispiel Metall mit...

Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand

Dichtungen aus dem Fluorpolymer PTFE kommen dort zum Einsatz, wo viele andere Dichtungswerkstoffe (wie z.B. Gummielastomere, Polyurethane, gewebeverstärkte Elastomerdichtungen usw.) an ihre Grenzen in...

Innovative Stangendichtungen verbessern Leistung von Aktuatoren in der Luftfahrt

Dichtsysteme in der Luftfahrttechnik sind besonders anspruchsvollen Umgebungseinflüssen wie extremen Temperaturschwankungen und aggressiven Druckmedien ausgesetzt. Große Temperaturschwankungen und...
Kommentare

Sie haben eine Frage zu Produkten oder Dienstleistungen von Parker?
Wir können helfen: Kontaktieren Sie uns!

Kommentar für Großdichtungen aus PTFE halten aggressiven Medien und hohen Temperaturen stand

Kommentar schreiben





Captcha