Parker Deutschland

Sind leichtere, umweltfreundlichere Schwerlaster realisierbar?

Sind leichtere, umweltfreundlichere Schwerlaster realisierbar? Parker Hannifin CorporationHeutzutage wird praktisch jedes Produkt an irgendeinem Punkt der Lieferkette per LKW transportiert. Lastwagen durchqueren Länder und sogar Kontinente um uns, den Kunden, diese Produkte zu liefern. Die Hersteller von Nutzfahrzeugen sind auf der Suche nach Möglichkeiten zur Reduzierung des Gewichts ihrer Fahrzeuge. Die Motivation hinter diesen Bemühungen beruht auf zwei Faktoren: Erstens auf der Einsparung von Kraftstoffkosten und zweitens auf der Erfüllung der immer strengeren Abgasvorschriften der Europäischen Union.   

Die Faktoren Gewicht, Kraftstoffverbrauch und Abgasausstoß sind untrennbar miteinander verbunden: Je schwerer das Fahrzeug, desto mehr Kraftstoff wird für eine Fahrt von A nach B verbraucht, wodurch auch die Kosten steigen. Außerdem steigt der Abgasausstoß mit dem Kraftstoffverbrauch.

Im Folgenden werden unterschiedliche Methoden vorgestellt, mit denen Hersteller das Gewicht ihrer Fahrzeuge zu verringern versuchen.

Materialauswahl

Traditionell wurden schwere Materialien immer für Schwerlastfahrzeuge eingesetzt. Die Branche orientiert sich jedoch zunehmend an der Raumfahrt und dem Rennsport, was bedeutet das leichte Werkstoffe mit ähnlicher Stabilität für immer mehr Anwendungen eingesetzt werden.

Die Hersteller von LKWs haben bereits damit begonnen, Schwermetalle durch Aluminium und andere Leichtmetalle zu ersetzen. Neuerdings werden jedoch auch nicht-metallische Werkstoffe wie kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff und moderne Kunststoffformteile verwendet.

Optimierung der Fahrzeugsysteme

Das Systemdesign birgt ebenfalls ein großes Potenzial für die Gewichtseinsparung. Systemlieferanten wie Parker, die sich auf kundenspezifische Antriebs- und Steuerungslösungen für den weltweiten LKW-Markt spezialisiert haben, zielen bei der Entwicklung neuer Systeme und Untersysteme speziell auf die Gewichtsreduzierung ab, ohne dass Abstriche bei der Leistung und Zuverlässigkeit gemacht werden müssen.

Zukunftstechnologien

Das Fahrzeug der Zukunft wird maßgeblich durch neue Technologien beeinflusst. Dazu gehört auch der 3D-Druck, eine Fertigungstechnik, die den Entwurf und die Entwicklung von Fahrzeugkomponenten in der Zukunft neu definieren könnte.

Zur Verbesserung der Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen verringern reine Elektroantriebe oder Hybrid-Brennstoffzellen die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und senken die Schadstoffemissionen. Indem Hersteller den Verbrennungsmotor durch ein System aus Motor, Antrieb und Energiespeicherung in einer Batterie ersetzen, können sie die Emissionen deutlich senken und die Umweltfreundlichkeit ihrer Fahrzeuge verbessern.

Die beste Möglichkeit zur Senkung der weltweiten Kohlenstoffemissionen liegt möglicherweise in den Händen der LKW-Hersteller und der Lieferanten, die die notwendigen Komponenten und Untersysteme produzieren. Heutzutage forschen viele Hersteller gemeinsam mit innovativen Partnern an Lösungen zur Senkung des Schadstoffausstoßes und zur Einsparung von Gewicht. Möglicherweise rollen schon bald LKWs über unsere Autobahnen, die deutlich leichter sind und mit sauberen Technologien arbeiten.

 

Sind leichtere, umweltfreundlichere Schwerlaster realisierbar?

Mehr erfahren

Sehen Sie sich Anwendungsbeispiele und Produkte auf unserer Website für Transportlösungen für LKWs und Anhänger an.

 

 

 

 

Die Baumaschinen von morgen

Entdecken Sie in unserem neuen Whitepaper Lösungen zur Verringerung des Energieverbrauchs und der Umweltbelastung Ihrer Baumaschinen.

Laden Sie Das Whitepaper herunter

 

Sind leichtere, umweltfreundlichere Schwerlaster realisierbar? Martin Sanders-Automation Group-Parker Hannifin Corporation

Artikel von Martin Sanders, Transportation Market Development Manager, Automation Group Europe, Parker Hannifin Corporation.

 

 

 

 

 

Verwandte Beitrage:

Lärmminderung in Hydrauliksystemen

Neue Produktlabels für mehr Sicherheit

Industrie 4.0: Innovative und intelligente Lösungen für mobile Maschinen

 

 

Kategorien
Neueste Beiträge nach Verfasser

Was Konstrukteure von Schienenfahrzeugen über EN 45545 wissen sollten

Die europäische Norm EN 45545 wurde 2013 mit einer Übergangszeit bis 2016 eingeführt und erhöht die Anforderungen an die bisherigen nationalen Normen, die jetzt zurückgezogen wurden. Die Norm betrifft...

Zwei Lösungen für höhere Effizienz Ihrer Baumaschinen

Baumaschinen müssen sicherer, energieeffizienter und schadstoffärmer werden. Nichtsdestotrotz müssen viele Schwerlastmaschinen anspruchsvolle Arbeitszyklen bewältigen und können daher nicht...

Reduzierung des Gewichts Ihrer Baumaschinen

Ein hohes Gewicht führt zu einem höheren Energieverbrauch und belastet die Bauumgebung. Dagegen können verschiedene Maßnahmen zur Gewichtsreduzierung ergriffen werden. Haben Sie während  ...
Kommentare

Sie haben eine Frage zu Produkten oder Dienstleistungen von Parker?
Wir können helfen: Kontaktieren Sie uns!

Kommentar für Sind leichtere, umweltfreundlichere Schwerlaster realisierbar?

Kommentar schreiben





Captcha