Parker Deutschland

Umstellung auf schweißlose Rohrleitungen und On-Site Service

Umstellung auf schweißlose Rohrleitungen und On-Site Service - Parker Hannifin In Verbindung mit modernen geschweißten Rohrleitungen können vielfältige Probleme auftreten, nicht zuletzt hinsichtlich der Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Kosten. Die Umstellung auf eine schweißlose Rohrverbindungslösung kann daher zahlreiche Vorteile bieten, insbesondere, wenn Sie dabei auf Unterstützung vor Ort zurückgreifen können, um die Leistung und Verfügbarkeit des Systems zu steigern.

 

Herausforderungen beim Anschluss von Hydraulikeinheiten

Es besteht ein ständiger Bedarf, hydraulische Einheiten mit Maschinen und Anlagen zu verbinden – sowohl im Rahmen von Neuinstallationen als auch bei der Überholung bestehender Systeme. Obwohl geschweißte Rohrverbindungen viele Jahre lang die Lösung der Wahl waren, weisen sie eine Reihe von Nachteilen auf, die die Nachfrage nach Alternativen schüren.

Zu den Hauptproblemen zählen die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Schweißverbindungen; auch erfahrene Schweißer können nicht immer 100% perfekte Schweißnähte herstellen. Die weiteren immanenten Probleme von geschweißten Verbindungen umfassen potenzielle Belastungsbrüche und nachfolgende Korrosion. Die Integrität der Schweißnähte kann nur mit regelmäßigen teuren und zeitaufwendigen Röntgenprüfungen oder anderen zerstörungsfreien Methoden sichergestellt werden. Bedenkt man dazu noch die aktuellen Schwierigkeiten in der Branche, qualifizierte Schweißer zu finden, sind die Herausforderungen klar ersichtlich.

 

Kosten- und Sicherheitsaspekte

Umstellung auf schweißlose Rohrleitungen und On-Site ServiceAuch die Kosten müssen berücksichtigt werden. Nicht nur der hohe Energieverbrauch beim Schweißen, sondern auch die Reinigung, Entfettungsmittel und der Korrosionsschutz führen zu einem hohen Zeit- und Kostenaufwand. Sicherheit ist ein weiterer Aspekt, insbesondere im Hinblick auf Schweißdämpfe und die Brandgefahr. Höhere Systemdrücke (insbesondere in Hydraulikanlagen) bedeuten, dass Sicherheitsaspekte in der Industrie zunehmend in den Mittelpunkt rücken – eine Tendenz, die durch die neue EU-Richtlinie für Druckgeräte noch verstärkt wird. Aus diesen Gründen schreiben einige Branchen wie z. B. Öl und Gas, Schiffbau und Bergbau bereits den Einsatz schweißloser Technologie vor.

 

Schweißlos in die Zukunft

Aufgrund des zunehmenden Drucks auf Betreiber, die Effizienz ihrer Maschinen und der Produktion sicherzustellen, verursacht die ungeplante Wartung aufgrund von Defekten an Rohrleitungen und Anschlüssen hohe Kosten: sowohl für Notfallreparaturen als auch wegen Produktionsstillständen. Nimmt man die wachsende Bedeutung der Sicherheit und des Umweltschutzes dazu, die wiederum die Nachfrage nach sicheren und zuverlässigeren Systemen vorantreibt, ist der Austausch von Schweißverbindungen durch geprüfte und zugelassene schweißlose Technologien für nahezu jede Branche und Anwendung ein Thema.

Es ist gut dokumentiert, dass schweißlose Technologien wie Flanschverbindungssysteme im Vergleich zu verschweißten Verbindungen eine Reihe von Vorteilen bieten – insbesondere, wenn es auf Druckfestigkeit, die Reduzierung von Leckagen und kontaminationsfreie Leitungen ankommt. Zudem geht die Kaltumformung deutlich schneller vonstatten und ermöglicht die Einhaltung von Vorschriften sowie die integrierte Einbindung in vorhandene Hydrauliksysteme. Im Gegensatz zu Schweißverbindungen können solche Lösungen auch dezentral vorkonfektioniert werden, um die Installation vor Ort zu beschleunigen, während ausrichtbare Flansche für eine einfachere und schnellere Montage sorgen.

Zu den zusätzlichen Vorteilen zählen der Wegfall von Entfettungs- oder Korrosionsschutzmitteln, höhere Sicherheit ohne gefährliche Gase und Brandgefahr, ein reduzierter Energieverbrauch, weniger Stillstandszeiten und die verlängerte Lebensdauer der Rohrleitungen.

 

On-site Service

Die effektive Realisierung dieser Vorteile kann jedoch nur mit Unterstützung durch Vor-Ort-Services und -Lösungen gewährleistet werden. Ein Dienstleister für sogenannte On-Site Lösungen aus einer Hand kann einen deutlichen Mehrwert bieten. Dieser einzelne Ansprechpartner kann von der qualifizierten Beratung über den Entwurf und die Vorkonfiguration bis zur Lieferung und Installation alle Arbeitsschritte abdecken. Dies spart nicht nur Zeit und Geld durch eine schnellere Installation und kürzere Stillstandszeiten, sondern maximiert auch die Effizienz und Zuverlässigkeit des Systems.

Die Nutzung eines On-Site Services entlastet interne Teams, indem Zeit für die Verwaltung und Koordination gespart wird und gleichzeitig die Kosten reduziert werden. Zusätzlich können kundenspezifische Lösungen entwickelt werden, um die individuellen Bedürfnisse jedes Kunden zu erfüllen.

 

Technische Kompetenz

On-Site Ressourcen bieten eine Reihe von technischen Kompetenzen, darunter die Entwicklung und Auslegung von neuen Systemen oder Aufrüstungen. Diese Aufgaben können durch die neueste CAD-Entwurfs- und Simulationssoftware unterstützt werden, um die Anordnung und Dimensionierung der Leitungen zu optimieren. Zudem lassen sich anhand von fortschrittlichen Messsystemen Daten gewinnen, die zur Verbesserung der Qualitätskontrolle und Steigerung der Zuverlässigkeit genutzt werden können.

Zu den weiteren technischen Kompetenzen, über die qualifizierte On-Site Dienstleister verfügen, zählen das Biegen von Rohren, die Bearbeitung von Rohrenden, das Reinigen und Spülen von Rohren und Druckprüfungen – in Verbindung mit der Montage und Installation sowie der Kundenschulungen durch Experten.

 

Parker Certified Service Center

Einer dieser Services ist das Complete Piping Solutions (CPS) Programm von Parker. Dieses weltweite Servicenetz wurde als Reaktion auf den Bedarf des Marktes an Servicepartnern geschaffen, die über Expertenwissen für schweißlose Rohrleitungs- und Verbindungslösungen verfügen und MRO-Leistungen für große OEMs sowie über Vertriebspartner für Endkunden bereitstellen.

Durch den Einsatz von sogenannte Certified Piping Service Center kann der Service auf lokaler Ebene schnell erbracht werden. Für zugelassene Parker Vertriebspartner gibt es drei Möglichkeiten, den Service – einschließlich Biegen und Endformung (mithilfe der Parker Parflange® Technologie), Vermessung und Entwurf, Installation und Wartung – zu erbringen: vor Ort bei größeren Kunden (für Rohrdurchmesser bis zu 50/60 mm), in der eigenen Werkstatt (für Rohrdurchmesser von 120 bis 170 mm) und mit Unterstützung durch die Spezialisten von Parkers CPS Centres (zum Vorbiegen von größeren Rohrdurchmessern und zur Unterstützung bei komplexeren Ausführungen und Lösungen).

Parkers CPS Standorte verwenden das neueste IT-basierte Design und verarbeiten in ihren Werkstätten Rohre mit Außendurchmessern von bis zu 220 mm auf modernen CNC-Biegemaschinen. Diese Maschinen können für die jeweiligen Rohrdurchmesser definierte 2xD- bis 3xD-Biegeradien herstellen. Zusätzliche Sicherheit bietet die Gewissheit, dass Parkers Parflange® F37 System den folgenden Normen entspricht: ISO 6162-1; SAE J518, 3000-psi-Anschluss (Code 61); ISO 6162-2; 6000-psi-Anschluss (Code 62); und ISO 6164 Flanschmuster. Zudem können auch andere Systemkomponenten wie Blöcke oder Verteiler hergestellt werden.

Zu den neuesten Erweiterungen des CPS Angebots zählen OnSite Container und Container für Spülungen mit heißem Öl. Die Container enthalten alle Maschinen, die für die Montage von Rohren bis zu einem Außendurchmesser von 170 mm (6 Zoll) benötigt werden. Heißölspülungen stellen sicher, dass Rohrleitungssysteme vor der Inbetriebnahme sauber und frei von Ablagerungen sind.

 

Kompetente Beratung

Besonders wichtig ist, dass bei Bedarf eine Beratung durch Experten möglich ist: zu schweißlosen Rohrleitungen und Anschlüssen, zur Systemoptimierung und -modernisierung sowie zu allen Aspekten von Leitungen, Dichtungen und Materialien.

Mit umfassender und zuverlässiger Vor-Ort-Unterstützung durch die Certified Piping Service Center lassen sich hochwertige schweißlose Leitungssysteme aufbauen oder aufrüsten. Von der schweißlosen Technologie können alle Industriesegmente profitieren, darunter Öl und Gas, Schiffbau, Automobilindustrie, Stahlherstellung und viele andere Industrieanwendungen wie Pressen, Zellstoff- und Papierherstellung, Energieerzeugung mittels erneuerbarer Energien und Spritzguss.

 

Um mehr Informationen über die Certified Piping Service Center zu erhalten, besuchen Sie unsere Service Website

 

Umstellung auf schweißlose Rohrleitungen und On-Site ServiceEin Artikel von Tobias Hammer, Services Manager, Parker Hannifin -  EMEA

 

 

 

 

 

Verwandte Artikel:

Parker OnSite Container für Flexibilität bei geringen Kosten

Parker CPS Center bietet konstruktive Lösungen nach Maß

Hydraulik-Druckspeicher Services verbessern die Anlageneffizienz

 

 

Kategorien
Neueste Beiträge nach Verfasser

Förderung des beruflichen Erfolgs von Frauen bei Parker

Die Forschung in den vergangenen Jahrzehnten hat gezeigt, dass Vielfalt und Integration Unterscheidungsmerkmale im Wettbewerb sind, die Unternehmen nachhaltige Vorteile bringen. Eine von McKinsey &...

Umstellung auf schweißlose Rohrleitungen und On-Site Service

In Verbindung mit modernen geschweißten Rohrleitungen können vielfältige Probleme auftreten, nicht zuletzt hinsichtlich der Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Kosten. Die Umstellung auf eine schweißlose...

Hydraulik-Druckspeicher Services verbessern die Anlageneffizienz

Die moderne Industrie benötigt von ihren Zulieferern weitaus mehr als nur eine reibungslose Abwicklung von Produktverkäufen. Heutige Anbieter von industriellen Komponenten und Systemen müssen...
Kommentare

Sie haben eine Frage zu Produkten oder Dienstleistungen von Parker?
Wir können helfen: Kontaktieren Sie uns!

Kommentar für Umstellung auf schweißlose Rohrleitungen und On-Site Service

Kommentar schreiben





Captcha